TuS 1888 Holzheim :: Aktuelles :: Berichte

TuS kann Linden überholen

Vorschau aufs Wochenende

Männliche D-Jugend, Bezirksoberliga:
TuS Holzheim - HSG Hochheim/Wicker (Samstag, 13.45 Uhr)

Nach zwei Nervenschlachten gegen die TGS Langenhain (21:20) und die TG Schierstein (23:24) erhoffen sich die TuS-Trainer Dirk Ferdinand und Jens Steckel zum Saisonausklang einen ruhigeren Nachmittag. Die Vorzeichen deuten darauf hin, weil die Gäste vom Main erst zwei Saisonspiele für sich entschieden haben. Holzheim, das steht bereits fest, wird die Saison in der Bezirksoberliga auf Rang vier abschließen.

Männliche A-Jugend, Bezirksoberliga:
TuS Holzheim - TV Idstein (Samstag, 16.20 Uhr)

Nur drei Wochen nach dem Holzheimer 35:30-Erfolg im verlegten Hinspiel treffen der TuS und der TV zum Abschluss einer aus Sicht des Teams von Stefan Wolfgram sehr wechselhaften Spielzeit zum zweiten Mal aufeinander. Für diesen Achterbahnkurs, der auf Tabellenplatz vier endet, steht auch die Tatsache, dass die Ardecker bislang lediglich eine Mannschaft zweimal besiegten (JSG Niederhofheim/Sulzbach, die Rückspiele gegen Eltville und MainHandball wurden für den TuS gewertet). Idstein, ein Rang hinter Holzheim platziert, wäre die zweite.

Weibliche A-Jugend, Bezirksliga:
TuS Holzheim - TuS Kriftel II (Samstag, 18 Uhr)

Nach der Niederlage gegen Anspach/Usingen und der verpassten Meisterchance hingen die Köpfe in der Holzheimer Kabine in Richtung Boden. Auch wenn der ganz große Erfolg nicht gelang, können die TuS-Mädchen mit dieser Saison und dem inoffiziellen Vizemeistertitel trotzdem sehr zufrieden sein. Ein abschließender Heimsieg gegen den Tabellensechsten würde das größtenteils positive Bild, das die Mannschaft abgab, abrunden.

Männer, Landesliga:
TG Kastel - TuS Holzheim (Samstag, 18.30 Uhr)

Die Rückrunde in der Handball-Landesliga ist bereits in vollem Gange, da trifft der TuS Holzheim erstmals in dieser Spielzeit auf die TG Kastel. Weil beide Teams sich zum eigentlichen Termin nach einer langen Hängepartie auf eine Verlegung einigten - damals weilte Kastels Trainer Karl-Friedrich Klein mit der Hessenauswahl beim Länderpokal in Berlin - wird am Samstagabend in der Wilhelm-Leuschner-Schule in Mainz-Kostheim nachgeholt und die Tabelle ein Stück weit begradigt. Danach wird auch das Vergleichsbild zwischen der MSG Linden und den Ardeckern im Kampf um Platz drei klarer sein. Aktuell haben die Mittelhessen auch aufgrund einer mehr absolvierten Partie mit zwei Zählern die Nase vorne. Dieses Blatt wollen die TuS-Spieler wenden. „Wir wollen uns mit einem Sieg zwei Punkte und Selbstvertrauen für die Spitzenspiele gegen Breckenheim und Hüttenberg II holen", erklärt TuS-Trainer Matthias Hieronimus, womit er am Samstag auch liebäugelt. Bis auf den an der Hand verletzten Jan-Erik Wolfgram kann Hieronimus aus dem Vollen schöpfen. Eine der wichtigsten Aufgaben wird in Kostheim sein, die Kreise von Christian Panzer einzuengen. Er zählt zu den besten Feldtorschützen der Liga.
Die Sieben von der Aar hatte den inoffiziellen „best of the rest" hinter Hüttenberg II und Breckenheim nie aus den Augen verloren, auch nicht nach der Niederlage in Lützellinden. „Wir wissen, dass jede der Spitzenmannschaften in dieser Saison noch Punkte abgeben kann", prognostizierte Hieronimus und sollte mit dieser Einschätzung Recht behalten.

Männliche E-Jugend, Bezirksliga:
TG Rüsselsheim - TuS Holzheim (Sonntag, 12.25 Uhr)

Spielfreunde und Konstanz zeichnen Holzheims E-Jugend in dieser Saison aus. Das soll in Tabellenplatz zwei münden. Wenn die Mannschaft an den großartigen Auftritt aus dem Gipfeltreffen gegen Seulberg anknüpft, kann sie auch beim Tabellenvierten aus Rüsselsheim bestehen. Mit einem Remis hätte der TuS Rang zwei unter Dach und Fach.

Männliche B-Jugend, Bezirksoberliga:
TuS Holzheim - SG Wehrheim/Obernhain (Sonntag, 12.25 Uhr)

Unverhofft kommt oft: Holzheim hatte sich darauf eingestellt, dass die Partie am Sonntag die Meisterschaft entscheidet. Aber dann zeigte die SG Wehrheim/Obernhain gegen die FTG Frankfurt Nerven, sodass die Hien-Sieben bereits seit einer Woche als Meister feststeht. Das gilt aber im letzten Heimspiel der Punktrunde nicht als Ausrede, die Saison jetzt etwas lockerer ausklingen zu lassen. Die Ardecker wollen die Rückrunde verlustpunktfrei abschließen.

Männer, Bezirksoberliga:
TuS Holzheim II - HSG Goldstein/Schwanheim (Sonntag, 18 Uhr)

Spätestens jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, an dem es nicht mehr reicht, sich ordentlich zu präsentieren. Die Holzheimer Reserve muss den entscheidenden Schritt weiter gehen und Ergebnisse abliefern. Die Gegner im Abstiegskampf, allen voran die TSG Münster II, haben das zuletzt wesentlich besser gemacht, und somit beträgt der Rückstand der Bittkau-Sieben auf Rang zwölf bereits fünf Punkte. Unter anderem holte Münster gegen Goldstein zwei Zähler. Das müssen die Ardecker am frühen Sonntagabend nachmachen. Ansonsten wird es ganz schwierig, den Abstieg in die A-Klasse noch abzuwenden.

Spiele der Jugendreserven:
Männliche D-Jugend, Bezirksliga B:
TuS Holzheim II - TSG Eppstein (Samstag, 14.55 Uhr)
Männliche B-Jugend, Bezirksliga B: TuS Holzheim II - HSG BIK Wiesbaden (Sonntag, 13.50 Uhr)
Männliche E-Jugend, Bezirksliga B: JSG Steinbach/Kronberg/Glashütten - TuS Holzheim II (Sonntag, 14.15 Uhr)

Verfasst am 24.03.2017 13:10 von René Weiss



  
| | | | | | | | | | | | |