TuS 1888 Holzheim :: Aktuelles :: News

Turniersieger kommen aus drei Vereinen

Pfingstturnier beim TuS Holzheim

Es war wieder richtig was los in Holzheim am vergangenen Pfingstwochenende auf dem Holzheimer Sportplatz. Sowohl beim Großfeldturnier am Samstag, als auch auf dem kleinen Feld am Sonntag wurde sehr guter Handballsport geboten. Da auch das Wetter an beiden Tagen mitspielte, sah man am Sonntagabend rundum zufriedene Gesichter bei den Verantwortlichen des TuS.
Am Samstag gab es mit neun Mannschaften ein recht großes Teilnehmerfeld auf dem großen Feld. In drei Dreiergruppen wurde die Vorrunde gespielt, ehe über das Viertel- und das Halbfinale schließlich die Turnierbesten ermittelt wurden. Dabei stellte sich wieder einmal heraus, dass der Großfeldhandball in Holzheim beheimatet ist, denn unter den letzten vier Teams waren drei, die sich aus Spielern oder ehemaligen Aktiven des TuS zusammensetzten. Ein Höhepunkt war dabei das Halbfinalspiel zwischen dem SV Mönkeberg und dem späteren Turniersieger MiFuss (Mittwoch-Fußballer). Die Partie endete remis und musste in einem 14 Meter-Werfen entschieden werden. Hier war Torwart Thomas Fischer der entscheidende Akteur. Zunächst parierte er einen Wurf seines Kollegen Heiko Ohl, der im Team aus der Holzheimer Partnergemeinde aushalf. Anschließend setzte er den entscheidenden Strafwurf ins gegnerische Netz und sorgte damit für die Finalteilnahme. Das spannende Endspiel entschieden dann die Routiniers gegen die aktuelle erste Mannschaft des TuS zu ihren Gunsten.
Am Sonntag gab es ein großes Teilnehmerfeld bei den Männern mit 18 Meldungen, während bei den Frauen fünf Mannschaften aus drei Vereinen antraten. Diese spielten in einer Runde jeder gegen jeden den Punkbesten aus. Dies war am Sonntag letztlich das Team des SV Mönkeberg, das alle vier Spiele für sich entscheiden konnte. Dahinter platzierten sich die beiden Mannschaften des TV Aldenrade, die in der Verbandsliga Niederrhein beheimatet sind, vor den Teams der Gastgeber.
Bei den Männern scheint es von Jahr zu Jahr mehr ehemalige Spieler des TuS Holzheim an die Aar zu ziehen. Eigentlich sehr erstaunlich, dass der Verein dennoch die dritte Männermannschaft wegen Personalmangel für die neue Saison zurückziehen musste.
Turnierleiter Peter Schneider hatte wieder ein besonderes System für die Vorrundenspiele zusammengestellt. Alle Teilnehmer mussten vier Spiele absolvieren, nach deren Ergebnisse eine Rangliste erstellt wurde. Die besten acht Mannschaften standen sich danach im Viertelfinale gegenüber. Das hohe Niveau der Spiele deutete sich bereits in den ersten Spielen an. Sowohl von den Gästen aus Mönkeberg, hierzu zählte auch das Team von Markus Dahlinger, das unter dem Namen "HC Schiedsrichter Achtung" auflief, als auch bei den Gastgebern wurden tolle Leistungen gezeigt. So war es nicht verwunderlich, dass es im Halbfinale zu den Begegnungen Mönkeberg I gegen "Schiedsrichter Achtung" und den beiden Holzheimer Mannschaften von TuS und Hessenmeister 2010 kam. Hier setzten sich "Schiedsrichter Achtung" mit 11:6 und Holzheim mit 7:4 durch.
Im Endspiel behielten letztlich die Handballer von der Ostsee, die einige überragende Akteure in ihren Reihen hatten, knapp mit 7:5 die Oberhand und holten sich das Preisgeld in diesem Jahr.
Wie immer stimmte auch das Rahmenprogramm an diesem Wochenende, sodass man die letzten Gäste am Montagmittag nach Hause verabschiedete, natürlich mit dem Versprechen, im nächsten Jahr wieder an der Aar zu erscheinen.
Die Turnierleitung lag an beiden Tagen in den bewährten Händen von Peter Schneider, Peter Starke und Katja Mittler, die die Spiele zügig über die Bühne brachten.

Großfeldturnier:
Vorrunde: Mönkeberg – Duisburg 10:6, Holzheim II – Mönkeberg 5:9, Duisburg – Holzheim II 6:8, Obere Aar – MiFuss 2:9, Holzheim I – Obere Aar 8:5, MiFuss – Holzheim I 3:8, Aldenrade – HC SR Achtung 3:5, Plön – Aldenrade 6:6, HC SR Achtung – Plön 8:5.
Viertelfinale: Mönkeberg - Plön 10:5, HC SR Achtung – MiFuss 5:8, Holzheim I – Duisburg 9:6, Aldenrade – Holzheim II 4:5.
Halbfinale: MiFuss – Mönkeberg  12:11 (nach 14-Meter-Werfen), Holzheim I – Holzheim II 11:6.
Spiel um Platz 3: Mönkeberg – Holzheim II 7:8.
Finale: Holzheim I – MiFuss  4:5.

Kleinfeldturnier, Männer:
Vorrunde: Mönkeberg II – Obere Aar 8:8, Mönkeberg I – Fleischwurstbande 8:6, HC SR Achtung - Weisenau 8:4, Hessenmeister 2010 – Altendiez 13:3, Duisburg II – Duisburg I 6:9, Birlenbach – Neumühl 3:2, MiFuss – Alte Jugend 6:6, Aldenrade – Griedel 7:7, Holzheim – Plön 10:2, Mönkeberg II – Plön 5:4, Obere Aar – Mönkeberg I 8:12, Fleischwurstbande – HC SR Achtung 10:10, Weisenau – Hessenmeister 2010 5:13, Altendiez – Duisburg II 4:9, Duisburg I – Birlenbach 11:4, Neumühl – MiFuss 3:7, Alte Jugend – Aldenrade 7:14, Griedel – Holzheim 5:9, Mönkeberg II – Hessenmeister 2010 3:15, Obere Aar – Altendiez 12:8, Mönkeberg I – Duisburg II 11:2, Fleischwurstbande – Duisburg I 8:6, HC SR Achtung – Birlenbach 10:5, Weisenau – Neumühl 5:3, Hessenmeister 2010 – MiFuss 10:8, Altendiez – Alte Jugend 3:6, Duisburg II – Aldenrade 5:8, Duisburg I – Griedel 9:9, Birlenbach – Holzheim 5:10, Neumühl – Plön 2:5, Mi-Fuss - Mönkeberg II 9:4, Alte Jugend – Obere Aar 11:6, Mönkeberg I – Aldenrade 6:4, Griedel – Feischwurstbande 7:8, Holzheim – HC SR Achtung 7:11, Weisenau – Plön 6:8.
Viertelfinale: Hessenmeister 2010 – Fleischwurstbande 12:5 , Holzheim – Duisburg I 7:5, Mönkeberg I – MiFuss 9:7 (nach Sieben-Meter-Werfen), HC SR Achtung – Aldenrade 12:2.
Halbfinale: Hessenmeister 2010 – Holzheim 4:7,  HC SR Achtung – Mönkeberg 11:6.
Spiel um Platz 3: Mönkeberg – Hessenmeister 2010 11:8.
Finale: HC SR Achtung – Holzheim 7:5.

Kleinfeldturnier, Frauen:

Aldenrade I – Aldenrade II 9:5, Holzheim I – Holzheim II 9:4, Mönkeberg – Aldenrade I 9:7, Aldenrade II – Holzheim II 9:3, Mönkeberg – Holzheim I 6:5, Aldenrade II – Holzheim I 5:4, Holzheim II – Mönkeberg 3:8, Aldenrade I – Holzheim II 8:4, Aldenrade II – Mönkeberg 3:7, Holzheim I – Aldenrade I 7:10.
Endstand:
1.) SV Mönkeberg    30:18 T.    8:0 P.
2.) TV Aldenrade I    34:25 T.    6:2 P.
3.) TV Aldenrade II    22:23 T.    4:4 P.
4.) TuS Holzheim I    25:25 T.    2:6 P.
5.) TuS Holzheim II     14:34 T.    0:8 P.

Verfasst am 24.05.2015 22:37 von René Weiss



Für den TuS Holzheim abstimmen

Naspa unterstützt Projekte

In ihrem 175. Jubiläumsjahr fördert die Nassauische Sparkasse insgesamt 175 gemeinnützige Vereine und Organisationen – für jedes Jahr quasi einen – mit je 1.000 Euro. So profitieren viele Menschen im Geschäftsgebiet direkt oder indirekt vom Naspa-Jubiläum.
Auch der TuS Holzheim zählt zu den vielen Bewerbern und würde gerne die Summe in seine Jugendarbeit stecken. Über 150 Kinder spielen im
TuS Holzheim Handball. Unzählige ehrenamtliche Helfer ermöglichen mit ihrem großen Engagement einen reibungslosen Ablauf im Spielbetrieb, aber bieten dem Nachwuchs auch neben dem Handballfeld zahlreiche Aktionen, die das Vereinsleben zu etwas Besonderem machen. Dazu zählt zum Beispiel das jährliche Zeltlager in Hainburg, wo der TuS in Eigenleistung die vielen Kinder und Jugendliche rundum mit Speis und Trank versorgt. Sie, liebe Freunde des TuS Holzheim, können dazu beitragen, dass der Verein zu den 175 Begünstigten zählt.
Im Internet unter https://175spenden.naspa.de/voting/groe-naspa-spenden-aktion/jugendzeltlager/
können Sie für den TuS Holzheim abstimmen. Bis zum 15. September kann täglich eine Stimme abgegeben werden.

Verfasst am 22.05.2015 15:31 von René Weiss



Pfingstturnier mit 28 Mannschaften

Am Samstag geht es um 10.30 Uhr los

Nachdem der Nachwuchs vor einer Woche beim Süwag-Energie-Jugend-Cup beim Freilufthandball auf seine Kosten kam, sind am Pfingstwochenende die Erwachsenen an der Reihe. An zwei Tagen herrscht auf dem Holzheimer Sportplatz volles Programm. Die alten Zeiten des Großfeldhandballs leben am Samstag ab 12 Uhr wieder auf. Acht Männermannschaften spielen um den Turniersieg. Am Sonntag geht es auf dem Kleinfeld weiter. Hier ermitteln vier Frauen- und 16 Männermannschaften ab 10.30 Uhr die diesjährigen Sieger.

Verfasst am 22.05.2015 15:31 von René Weiss



Förderkreis unterstützt Turner und Handballer

Neue Goalchabälle und Balance-Pads



Neue Utensilien für die Trainingeinheiten der kleinsten Handballer und der Turnabteilung des TuS Holzheim: Der Förderkreis hat den Verein mit 18 Goalchabällen und 20 Balance-Pads unterstützt, die auch direkt auf ihre Alltagstauglichkeit überprüft wurden. Goalchabälle bestehen aus einem speziellen Schaumstoff, sind zum Beispiel für Streethandball und vor allem für den jüngsten Nachwuchs geeignet.



Verfasst am 20.05.2015 19:56 von René Weiss



Holzheim und Kastellaun dominieren

35 Teams bei Jugendturnier


Holzheims B-Jugendliche gewannen das Turnier.

Mit insgesamt 35 Mannschaften aus neun Vereinen war das diesjährige Jugendhandballturnier des TuS Holzheim um den Süwag-Energie-Jugend-Cup gegenüber den letzten Jahren recht schwach besetzt. Dies lag sicherlich zum Teil auch an dem vorgezogenen Termin auf das Wochenende vor Pfingsten. In der Vergangenheit wurde diese Veranstaltung am Wochenende nach dem Pfingstfest gespielt. Aufgrund der dann anstehenden Qualifikationsturniere entschlossen sich die Verantwortlichen des TuS dazu, den Termin um zwei Woche nach vorne zu ziehen. Glücklicherweise konnten am vergangenen Samstag und Sonntag aber alle Spiele bei gutem Wetter auf dem herrlichen Holzheimer Rasensportgelände absolviert werden. In dieser Hinsicht hatten die Ardecker in den beiden letzten Jahren weniger Glück und mussten teilweise Absagen hinnehmen.
Die Turnierleitung lag bei Jugendwart Peter Schneider und Peter Starke in bewährten Händen und wurde problemlos durchgezogen.
Während sich im männlichen Bereich die gastgebenden Holzheimer in allen Altersstufen durchsetzten, gelang dies im weiblichen Bereich der Handballspielgemeinschaft aus Kastellaun und Simmern ebenso überzeugend.
 
Männliche A-Jugend:

TV Biefang – TuS Holzheim  14:20
TuS Bannberscheid – TV Biefang  19:10
TuS Holzheim – TuS Bannberscheid  22:9

1. TuS Holzheim
2. TuS Bannberscheid
3. TV Biefang

Weibliche A-Jugend:
HSG Kastellaun/Simmern – TuS Holzheim  15:9
TuS Holzheim – TV Biefang  8:7
TV Biefang – HSG Kastellaun/Simmern  7:15

1. HSG Kastellaun/Simmern
2. TuS Holzheim
3. TV Biefang

Männliche B-Jugend:
TV Biefang – HSG Kastellaun/Simmern  3:11
TuS Holzheim 2 – TuS Holzheim 1  13:13
TuS Holzheim 2 – TV Biefang  16:7
TuS Holzheim 1 – HSG Kastellaun/Simmern  7:4
TV Biefang – TuS Holzheim 1  7:20
HSG Kastellaun/Simmern – TuS Holzheim 2  11:10

1. TuS Holzheim 1
2. HSG Kastellaun/Simmern
3. TuS Holzheim 2
4. TV Biefang 1

Weibliche B-Jugend:

HSG Kastellaun/Simmern – SSV Meisenheim  14:6
TuS Holzheim – TV Biefang  3:6
TuS Holzheim – HSG Kastellaun/Simmern  6:14
TV Biefang – SSV Meisenheim  16:6
HSG Kastellaun/Simmern – TV Biefang  6:5
SSV Meisenheim – TuS Holzheim  9:15

1. HSG Kastellaun/Simmern
2. TV Biefang
3. TuS Holzheim
4. SSV Meisenheim

Männliche C-Jugend:
HSG Kastellaun/Simmern – TV Biefang  9:5
HSG Eschhofen/Steeden – TuS Nordenstadt  1:13
TuS Holzheim 1 – TuS Holzheim 2  17:2
TV Biefang – HSG Eschhofen/Steeden  5:4
TuS Holzheim 1 – HSG Kastellaun/Simmern  12:10
TuS Holzheim 2 – TuS Nordenstadt  3:12
HSG Kastellaun/Simmern – HSG Eschhofen/Steeden  12:6
TV Biefang – TuS Holzheim 2  9:5
TuS Nordenstadt – TuS Holzheim 1  7:8
TuS Holzheim 2 – HSG Kastellaun/Simmern  7:14
HSG Eschhofen/Steeden – TuS Holzheim 1  0:16
TV Biefang – TuS Nordenstadt  5:11
HSG Eschhofen/Steeden – TuS Holzheim 2  3:9
TuS Nordenstadt – HSG Kastellaun/Simmern  10:12
TuS Holzheim 1 – TV Biefang  15:3

1. TuS Holzheim 1
2. HSG Kastellaun/Simmern
3. TuS Nordenstadt
4. TV Biefang
5. TuS Holzheim 2
6. HSG Eschhofen/Steeden

Männliche D-Jugend:
TuS Holzheim 1– TuS Holzheim 2  18:16
HSG Dilltal – TuS Holzheim 1  14:31
TuS Holzheim 2 – HSG Dilltal  27:9

1. TuS Holzheim 1
2. TuS Holzheim 2
3. HSG Dilltal

Weibliche D-Jugend:
HSG Kirch-/Pohl-Göns/Butzbach – TV Biefang  8:10
HSG Kastellaun/Simmern 1 – HSG Kastellaun/Simmern 2  4:7
HSG Kastellaun/Simmern 1 – HSG Kirch-/Pohl-Göns/Butzbach  7:5
HSG Kastellaun/Simmern 2 – TV Biefang  12:8
HSG Kirch-/Pohl-Göns/Butzbach – HSG Kastellaun/Simmern 2  9:8
TV Biefang – HSG Kastellaun/Simmern 1  8:6

1. HSG Kastellaun/Simmern 2
2. TV Biefang
3. HSG Kastellaun/Simmern 1
4. HSG Kirch-/Pohl-Göns/Butzbach

E-Jugend:
TV Biefang 1 – TV Biefang 2  5:5
TuS Holzheim 2 – TuS Holzheim 1  5:21
HSG Kastellaun/Simmern – TV Biefang 1  3:10
TV Biefang 2 – TuS Holzheim 2  8:6
TuS Holzheim 1 – HSG Kastellaun/Simmern  21:3
TV Biefang 1 – TuS Holzheim 2  17:1
TV Biefang 2 – TuS Holzheim 1  0:19
TuS Holzheim 2 – HSG Kastellaun/Simmern  3:10
TuS Holzheim 1 – TV Biefang  17:3
HSG Kastellaun/Simmern – TV Biefang 2  7:2

1. TuS Holzheim 1
2. TV Biefang 1
3. HSG Kastellaun/Simmern
4. TuS Holzheim 2
5. TV Biefang 2

F-Jugend:
TuS Holzheim 1 – TuS Holzheim 2  8 9
HSG Eschhofen/Steeden  – TuS Holzheim 1  4:11
TuS Holzheim 2 – HSG Eschhofen/Steeden  5:4

1. TuS Holzheim 1
2. TuS Holzheim 2
3. HSG Eschhofen/Steeden 

Verfasst am 18.05.2015 22:39 von René Weiss



Alle älteren Neuigkeiten finden Sie in unserem Archiv...

  
| | | | | | | | | | | | | |