TuS 1888 Holzheim :: Aktuelles :: News

Saisoneröffnung mit Testspielen und Vorstellung

TuS lädt am 7. September ins Diezer Sportzentrum

Kurz vor Beginn der neuen Handball-Spielzeit lädt der TuS Holzheim am Sonntag, 7. September, ab 14.30 Uhr zur offiziellen Saisoneröffnung ins Diezer Sportzentrum. Neben Vorbereitungsspielen der C-Jugend-Oberligamannschaft gegen Vallendar und dem letzten Test der ersten Mannschaft (17 Uhr) wird auch ein Foto aller Jugendhandballer gemacht. Darüberhinaus stellt der TuS den Oberligakader um den neuen Trainer Jens Illner vor.

Verfasst am 22.07.2014 21:35 von René Weiss



Holzheimer Nachwuchs begab sich auf Tour

Zeltlager: Selbst das schlechte Wetter kann Stimmung nicht vermiesen



Auch im Sommer wird’s beim TuS Holzheim nicht langweilig. Wie schon in den vergangenen Jahren begab sich der Handball-Nachwuchs einmal mehr auf Reise zum Zeltlager in Hainburg in der Nähe von Hanau.
Drei Tage mit rund 100 Jugendlichen im Alter von 8 bis 18 Jahren müssen gut vorbereitet sein. Anja Rompel vom Jugendausschuss wusste auch dieses Jahr wieder ein großes und erfahrenes Betreuer-Team hinter sich. So reisten elf “Zeltaufbauer” unter Leitung von Andreas Blochmann vor und stellten Mannschaftszelte, Verpflegungszelt und Küche am Rande der Sportanlage der SG Hainburg auf. Am Tag darauf kamen die Jugendlichen, Trainer und Betreuer mit zwei Bussen nach und konnten sich direkt bei “Küchenchef” Karl-Heinz Grünewald stärken.Neben Hot-Dogs, Hamburgern, Frikadellen, Nudeln und Schnitzeln konnte jederzeit auch auf Gemüse, Obst und Süßigkeiten an der Küchentheke zurückgegriffen werden.
Highlights des Zeltlagers waren natürlich die Turnierspiele. Die B- und A-Jugendlichen gewannen alle Spiele und nahmen tolle Siegerpreise in Form von Sporttaschen und Rucksäcken entgegen. Die Spieler, die pausierten, und Trainer feuerten die Mannschaft lautstark an. Leider spielte der Wettergott in diesem Jahr nicht mit. Aufgrund starker Niederschläge und Gewitter musste die Turnierleitung die geplanten Spiele der F-, E-, D- und C-Jugendmannschaften absagen. Mit der Hilfe aller Teilnehmer wurden die Zelte abgebaut und alle Sachen gepackt, ehe sich alle auf den verfrühten Heimweg machten. Großzügig zeigten sich die Gastgeber, die trotz der Turnierabsage die vorgesehenen Siegerpreise an die Holzheimer weitergaben.





Verfasst am 01.07.2014 12:11 von René Weiss



TuS Holzheim feiert vier Siege beim Heimturniere

Fast 500 Jugendliche beim Süwag-Energie-Jugend-Cup aktiv

Mit dem zweitägigen Süwag-Energie-Jugend-Cup auf dem Holzheimer Sportplatz beendete noch einmal ein Höhepunkt die Handballsaison 2013/14 beim TuS Holzheim. Fast 500 Jugendliche aus 46 Mannschaften ermittelten in den Altersklassen von der F- bis zur A-Jugend zehn Turniersieger. “Es waren zwar ein paar weniger Mannschaften als in den vergangenen Jahren, aber es konnte in allen Konkurrenzen gespielt werden”, sagte TuS-Jugendwart Peter Schneider, der gemeinsam mit Peter Starke und unterstützt durch den Holzheimer Jugendausschuss die Turnierleitung übernahm und in bewehrter Art und Weise für einen reibungslosen Ablauf sorgte. Die Gastmannschaften quittierten dies mit reichlich Lob. “Die Kinder hatten viel Spaß”, berichtete Schneider.
Die sportlich beherrschenden Vereine des Wochenendes waren der gastgebende TuS Holzheim und die HSG Kastellaun/Simmern, die sich einen spannenden Zweikampf um die meisten Turniersiege lieferten. Am Ende lagen die Ardecker und die Spielgemeinschaft aus dem Hunsrück mit jeweils vier ersten Plätzen gleichauf. Holzheim gewann bei der männlichen A-, B-, C- und D-Jugend, während Kastellaun/Simmern im weiblichen Bereich dominierte und viermal als Gewinner hervorging. In den beiden jüngsten Altersklassen nahm der nordrhein-westfälische Vertreter TV Biefang Platz eins für sich in Anspruch.
Die größte Beteiligung gab bei den Turnieren der männlichen C- und D-Jugend mit jeweils acht Mannschaften, sodass hier im Gegensatz zu den übrigen im Modus “jeder-gegen-jeden” ausgetragenen Konkurrenzen in zwei Gruppen und anschließend im K.o.-System gespielt wurde. Beide Male standen sich im Endspiel Holzheim und die Sportfreunde Budenheim gegenüber - jeweils setzte sich der TuS mit 19:11 durch.

Verfasst am 17.06.2014 08:16 von René Weiss



Über 40 Nachwuchs-Teams spielen

Süwag-Energie-Jugend-Cup an der Aar


Zehn Turniere, zwei Tage, mehr als 40 gemeldete Mannschaften - der Süwag-Energie-Jugend-Cup des TuS Holzheim geht an diesem Wochenende in seine nächste Auflage. Der TuS empfängt auf dem Sportplatz an der Aar zahlreiche Gastmannschaften aus Rheinland-Pfalz und dem benachbarten Hessen. Beim männlichen Nachwuchs wird von der F- bis zur A-Jugend in jeder Altersklasse um den Turniersieg gespielt, bei den Mädchen sind Konkurrenzen von der D- bis zur A-Jugend ausgeschrieben. A-, C- und E-Jugenden spielen am Samstag ab 13 Uhr, B-, D- und F-Nachwuchs sind am Sonntag ab 11 Uhr an der Reihe.

Verfasst am 13.06.2014 11:27 von René Weiss



Drei Sieger auf den Aarwiesen

Pfingstturnier

Die Turniersiege beim Pfingstturnier im Jahr 2014 verteilten sich auf die drei Vereine, die in den vergangenen Jahren diese Veranstaltungen nachhaltig prägten.
Das Großfeldturnier am Samstag bestritten sechs Mannschaften, die zwei Dreiergruppen aufgeteilt wurden. Für das Halbfinale qualifizierten sich dann die beiden Holzheimer Teams, die direkt aufeinander trafen. In der zweiten Begegnung standen sich der MSV Duisburg und der SV Mönkeberg gegenüber. Nachdem sich Holzheims erste Garnitur mit 10:8 behauptet hatte, verlief das nächste Spiel sehr spannend. Die erstmals vertretenen “Zebras” aus der Ruhrmetropole hatten einige Spieler in ihren Reihen, die durchaus das Spiel auf dem großen Feld beherrschten. Am Ende setzten sich dennoch die Mannen von der Kieler Förde mit 9:6 durch, in deren Reihen wieder Eurosport-Handballexperte Martin Schmidt auflief.
Im Spiel um Platz fünf und sechs gewann die SG Plön mit 9:8 gegen den TV Aldenrade.
Das kleine Finale zwischen Duisburg und Holzheim II endete 8:8 und wurde mit einem 14-Meter-Werfen entschieden. Hier hatten die Gastgeber mit 4:3 die Oberhand.
Im Finale ging Mönkeberg zunächst in Führung, doch Holzheim kam immer wieder zum Gleichstand. Es dauerte bis in die Schlussminute, ehe die Ardecker die Partie drehten und ihrerseits die Nase vorne hatten. Den letzten Wurf lenkte TuS-Torwart Alex Linke mit einer sehenswerten Parade an den Pfosten und sicherte seinem Team den umjubelten Turniersieg.
Im Rahmen der Siegerehrung, die von dem Vorsitzenden Achim Wagner vorgenommen wurde, wurde dann die 40-Jährige Handballpartnerschaft zwischen dem SV Mönkeberg und dem TuS Holzheim gewürdigt. Die Gastgeber bedankten sich bei den Gästen von der Ostsee für die Treue mit einer Ehrenurkunde und einem Fass Bier.
Am Sonntag traten neun Frauen- und 14 Männermannschaften auf vier Kleinfeldern gegeneinander an. Besonders die hohe Meldezahl bei den Frauen beeindruckte die Gastgeber doch sehr. Bei heißen Temperaturen flüchteten alle Akteure nach jedem Spiel in den Schatten, um sich zu regenerieren. So gab es glücklicherweise keinerlei Beeinträchtigungen aufgrund der Temperaturen bei Akteuren und Besuchern.
Nach der Vorrunde der Männer, in der jedes Team viermal antreten musste, gab es eine Tabelle, nach denen die Viertelfinalteilnehmer ermittelt wurden. Neben einigen Holzheimer Mannschaften, den beiden Mönkeberger Mannschaften, dem TV Bad Schwalbach-Molfsee, gelang der Einzug unter die letzten Acht erstmals auch den Fußballern der SG Birlenbach, die sich mit drei Holzheimern verstärkt hatten. Für das Halbfinale sollte es aber nicht reichen, sodass sich dort der SV Mönkeberg I und die Holzheimer A-Jugend gegenüber standen. Die Gäste setzten sich in einem spannenden Spiel mit 11:9 durch. Das zweite Halbfinalspiel bestritten zwei Holzheimer Mannschaften. Der Hessenmeister 2010 gewann mit 8:7 äußerst knapp gegen eine Auswahl älterer Spieler, die sich unter dem Namen “Alt wie Neu” gemeldet hatten.
Das Finale wurde dann zum Topereignis des Wochenendes, denn nach einem ausgeglichenen Spiel hatten es die Mönkeberger in den letzten Sekunden in der Hand per Siebenmeter den Sack zuzumachen. Holzheims Torwart Maxi Linke wehrte diesen jedoch erfolgreich ab, sodass der Turniersieg im Siebenmeter-Werfen ermittelt werden musste. Hier hatte der SV Mönkeberg die erfolgreicheren Schützen aufgeboten, sodass das Preisgeld an die Ostsee ging.
Das Frauenturnier wurde im gleichen Modus ausgetragen. Nach vier Vorrundenspielen belegten die beiden Mannschaften aus Aldenrade und Holzheim die ersten vier Plätze und bildeten damit das Halbfinale. Somit war das Finale schon vorgezeichnet. Die jeweiligen ersten Mannschaften beider Vereine behielten die Oberhand und bestritten das Endspiel. Hier setzten sich die Gäste aus dem Westen sehr schnell ab und unterstrichen ihre Klasse, sowie die Zugehörigkeit zur Oberliga ihres Verbandes. Holzheims Ladies hielten sich wacker, mussten aber mit 8:11 dem Sieger Referenz erweisen. Auch das kleine Finale, das als Siebenmeterwerfen ausgetragen wurde, sah den TVA mit 3:1 Toren vorne.

Großfeldturnier:
Gruppe A:
TV Aldenrade - SV Mönkeberg 4:10, TuS Holzheim I - TV Aldenrade 9:4, SV Mönkeberg - TuS Holzheim I 7:10.
Gruppe B: TuS Holzheim II - SG Plön 9:7, MSV Duisburg - SG Plön 8:4, TuS Holzheim II - MSV Duisburg 7:9.
Halbfinale: TuS Holzheim I - TuS Holzheim II 10:8, MSV Duisburg - SV Mönkeberg 6:9.
Spiel um Platz 5: TV Aldenrade - SG Plön 8.
Spiel um Platz 3: TuS Holzheim II - MSV Duisburg 12:11 nach 14-Meterwerfen.
Finale: TuS Holzheim1 - SV Mönkeberg 9:8.

Kleinfeldturnier Männer:
Vorrunde: TuS Holzheim A-Jugend - Alt wie Neu 5:7, Hessenmeister 2010 - SV Mönkeberg II 4:2, TuS Holzheim III - MSV Duisburg 4:9, TuS Holzheim I - SG Plön 10:2, SG Birlenbach II - Bad Schwalbach-Molfsee 5:4, Hamborn-Neumühl - TV Aldenrade 5:7, SV Mönkeberg I - SG Birlenbach I 13:7, TuS Holzheim A-Jugend - SG Birlenbach I 14:4, Alt wie Neu - Hessenmeister 2010 7:8, SV Mönkeberg II - TuS Holzheim III 11:4, MSV Duisburg - TuS Holzheim I 3:9, SG Plön - SG Birlenbach II 9:5, Bad Schwalbach-Molfsee - Hamborn-Neumühl 8:3, TV Aldenrade - SV Mönkeberg I 4:7, TuS Holzheim A-Jugend - MSV Duisburg 9:5, Alt wie Neu - TuS Holzheim I 9:7, Hessenmeister 2010 - SG Plön 7:2, SV Mönkeberg II - SG Birlenbach II 13:4, TuS Holzheim III - Bad Schwalbach-Molfsee 3:8, MSV Duisburg - Hamborn-Neumühl 9:3, TuS Holzheim I - TV Aldenrade 10:4, SG Plön - SV Mönkeberg I 8:10, SG Birlenbach II - SG Birlenbach I 9:5, Bad Schwalbach-Molfsee - TuS Holzheim A-Jugend 7:7, Hamborn-Neumühl - Alt wie Neu 2:5, TV Aldenrade - Hessenmeister 2010 7:10, SV Mönkeberg I - SV Mönkeberg II 9:5, SG Birlenbach I - TuS Holzheim III 4:7.
Viertelfinale: SV Mönkeberg 1 - SG Birlenbach 2 10:6, TuS Holzheim 1 - TuS-A Jugend 8:10, Hessenmeister 2010 - SV Mönkeberg 2 12:7, Alt wie Neu - Bad Schwalbach-Molfsee 14:9.
Halbfinale: SV Mönkeberg I - TuS Holzheim A-Jugend 11:9, Hessenmeister 2010 - Alt wie Neu 8:7.
Spiel um Platz 3: TuS Holzheim A-Jugend - Alt wie Neu 6:11.
Finale: SV Mönkeberg I - Hessenmeister 2010 9:7 nach Sieben-Meter-Werfen.

Kleinfeldturnier Frauen:
Vorrunde: TV Aldenrade I - SV Mönkeberg 7:7, TV Aldenrade II - TuS Holzheim I 4:6, TuS Holzheim II - TuS Holzheim III 6:5, HV Miehlen - TV Erbenheim 2:4, TSG Sulzbach - TV Aldenrade I 3:7, SV Mönkeberg  - TV Aldenrade II 7:7, TuS Holzheim I - TuS Holzheim II 7:3, TuS Holzheim III - HV Miehlen 9:2, TV Erbenheim - TSG Sulzbach 2:11, TV Aldenrade I - TuS Holzheim I 6:2, SV Mönkeberg - TuS Holzheim II 4:8, TV Aldenrade II - TuS Holzheim III 8:4, TuS Holzheim I - HV Miehlen 4:3, TuS Holzheim II - TV Erbenheim 4:3, TuS Holzheim III - TSG Sulzbach 3:7, HV Miehlen - TV Aldenrade I 3:9, TV Erbenheim - SV Mönkeberg 3:9, TSG Sulzbach - TV Aldenrade II 3:5.
Halbfinale: TV Aldenrade I - TV Aldenrade II 12:7, TuS Holzheim I - TuS Holzheim II 10:4.
Siebenmeterwerfen um Platz 3: TV Aldenrade II - TuS Holzheim II 3:1.
Finale: TV Aldenrade I - TuS Holzheim I 11:8.

Verfasst am 09.06.2014 21:46 von René Weiss



Alle älteren Neuigkeiten finden Sie in unserem Archiv...

  
| | | | | | | | | | | | | |