/tr>

TuS 1888 Holzheim :: Aktuelles :: News

Endlich: Es wird wird wieder gespielt

B-Jugend greift in die Qualifikation ein

Es war einmal im Frühjahr 2020, als die Handball-Saison 2019/20 auf ihre letzten Züge hinsteuerte und das Corona-Virus begann, die (Sport)Welt in Schieflage zu bringen. Verschlossene Hallentüren, im Ballsack immer mehr ihre Luft verlierende Bälle und Spieler, die in der Lockdown-Langeweile ihren sportlichen Boden unter den Füßen weggezogen bekamen. Rund anderthalb Jahre später kehrt jetzt wieder etwas Normalität ein, und so wird am Wochenende im Diezer Sportzentrum endlich wieder Handball gespielt.
Gleich in die Vollen geht's für die männliche B-Jugend, die in drei Partien nach der Qualifikation für die Hessenliga greift. Die Mannschaft von Martin Horn trifft am Samstag ab 14 Uhr auswärts auf die JSG Eppstein/Langenhain und empfängt am Sonntag ab 14 Uhr in Diez die TSG Oberursel. Um in die Hessenliga einzuziehen, ist aller Voraussicht nach Platz eins oder zwei notwendig. Ober-, Landes- und Bezirksoberliga sind im Handball gängige Begriffe, aber Hessenliga kannte man bislang nur von der balltretenden Zunft auf dem Rasen. Der Hessische Handballverband hat für die Runde 2021/22 den Modus vor dem Hintergrund erneut drohender Corona-Störfeuer einer Generalüberholung unterzogen. Über eben jene Hessenliga werden die späteren Teilnehmer an der Ober- und Landesliga bestimmt. „Wir wissen momentan nicht viel", sagt TuS-Trainer Martin Horn. „Wir können die Gegner nicht richtig einschätzen und wissen auch nicht wirklich, wo wir stehen. Unsere Mannschaft hat erst ein paar wenige Trainingseinheiten absolviert. Die Jungs sind motiviert und wollen, aber nach der ewig langen Pause muss man natürlich Abstriche machen."
Weil der Saisonstart für die Mannschaften, die keine Qualifikation bestreiten müssen, erst für deutlich später terminiert ist, bauten die Bezirksverantwortlichen für den Monat September eine Freundschaftsspiel-Runde ein, die sogenannte „Return-to-play-Runde" ein. Hier hat Holzheim mit mehreren Teams gemeldet, um sich wieder an die Spielpraxis heranzutasten. So empfängt die von Heiko Ohl trainierte A-Jugend am Samstag ab 15 Uhr in Diez die HSG Main-Nidda. Es wird das erste Testspiel für das TuS-Team seit dem 24. September des vergangenen Jahres in Mülheim-Kärlich. Holzheim muss in der neuen Saison ohne die Trainersöhne Lasse (wechselte ins Internat der JSG Melsungen) und Paul Ohl (für die 1. Mannschaft eingeplant und zudem genauso wie Kreisläufer Philip Würz mit einem Zweitspielrecht bei A-Jugend-Bundesligist TSG Münster ausgestattet) auskommen. Außerdem spielt die D-Jugend am Sonntag ab 12 Uhr bei der TG Rüsselsheim II und die E-Jugend zur gleichen Zeit bei der JSG Schwarzbach II.



Verfasst am 17.09.2021 17:21 von René Weiss



TuS geht mit einem Sieg in die Pause

Holzheim gewinnt gegen starken Bezirksoberligisten

Die Holzheimer Landesliga-Mannschaft hat ihre zweite Vorbereitungsphase mit einem Testspielsieg über die HSG Dutenhofen/Münchholzhausen III abgeschlossen. Die Mannschaft von Christian Bittkau und Dominik Jung behielt bei einem mit ehemaligen Oberligaspielern gespickten Gegner, der in der neuen Saison zu den Meisterschaftsfavoriten in der Bezirksoberliga Gießen gezählt wird, mit 28:26 (12:14) die Oberhand.
„Es gab viel Licht und Schatten in unserem Spiel", sagte Dominik Jung nach der Partie gegen einige seiner ehemaligen HSG-Mannschaftskameraden. Phasen, in denen sich die Ardecker gut an die herausgearbeiteten Konzepte hielten, wechselten sich mit wilden Abschnitten ab, in denen die Mannschaft von ihrem Plan abkam. „Wir brauchen noch mehr Konstanz und hätten unsere Chancen besser verwerten müssen", merkte Jung an. So lag Holzheim nach 30 Minuten mit 12:14 zurück. Weil Physis sowie Einstellung stimmten und der Angriff im zweiten Durchgang mehr Konsequenz an den Tag legte, drehte der TuS das Ergebnis schließlich noch zu seinen Gunsten. „Das Spiel hat uns gegen einen starken noch einmal viele Erkenntnisse beschert", fasste Jung zusammen.
Der TuS geht nun in eine zweiwöchige Pause, ehe die dritte und finale Vorbereitungsphase auf die am 6. November beginnende Saison startet. Diese Zeit soll auch den Langzeitverletzten Maximilian Schenk, Marcel Schyga und Laurin Moos dazu dienen, wieder fit zu werden, wobei Moos mit seiner Schulterverletzung wohl noch etwas länger ausfallen dürfte.
Tore für Holzheim: E. Ohl (4), Meffert (3), Langenau (1), Sonntag (2), Chodykin (2), Giebenhain (2), Lotz (1), Wolfgram (5/2), P. Ohl (4), Schwarz (4/1).


Verfasst am 13.09.2021 09:26 von René Weiss



TuS testet gegen erfahrenen Gegner

Letzter Test in der zweiten Vorbereitungsphase

Es ist der letzte Test in der zweiten Vorbereitungsphase: Die Handball-Landesliga-Mannschaft des TuS Holzheim tritt am Sonntag, 13 Uhr, in Münchholzhausen bei der Drittvertretung der HSG Dutenhofen/Münchholzhausen an, die in der Saison 2021/22 in der Bezirksoberliga Gießen spielt. „Wir treffen auf eine erfahrene Mannschaft mit einigen ehemaligen Oberligaspielern, gegen die unser junges Team eine Bewährungsprobe erwartet. Dutenhofen hat das Zeug dazu, einem Landesligisten gefährlich werden zu können", sind die TuS-Trainer Christian Bittkau und Dominik Jung, der einige der HSG-Spieler aus seiner Zeit in Dutenhofen noch bestens kennt, gespannt, wie sich die Mannschaft aus der Affäre zieht. Personell plagen die Ardecker derzeit einige Sorgenfalten. Mehrere Spieler klagen nach der langen Pause und ob der nun ungewohnt gewordenen Belastung über Schulterprobleme.

Verfasst am 09.09.2021 10:14 von René Weiss



Schnuppertraining kommt sehr gut an

30 Kinder lernen beim Handball-Grundlagen


Durch die Corona-Pandemie blieb der gemeinsame Sport bei vielen Kindern und Jugendlichen im zurückliegenden Jahr auf der Strecke. Somit ist der Drang nach Bewegung groß. Das spürte der TuS Holzheim, der anlässlich seines Handball-Schnuppertrainings Kontakt zu Schulen aus dem Raum Diez/Limburg aufnahm und sich über einen tollen Zuspruch freuen. Rund 30 Schüler - in erster Linie von der Erich-Käster-Schule und der Pestalozzi-Schule - lernten zwei Tage lang die Handballgrundlagen kennen. Es trafen sich Kinder, die bereits Mitglied im Verein sind und einer TuS-Mannschaft angehören sowie Neulinge, die sich an die Sport herantasteten. „Diese Kombination war sehr gut. Die Kinder konnten voneinander lernen, und wir haben schon einige handballähnliche Übungen eingebaut", freute sich Jakob Grünewald, der gemeinsam mit Leon Bühler, Hannah Würz, Viktoria Reusch, Timo Baby, Ben Fischer und Finn Langenau die Schnuppertage leitete. Dass das Programm gut ankam, zeigten die TuS-Trainingseinheiten, zu denen sich mehrere der Teilnehmer des Schnuppertrainings einfanden und das Erlernte jetzt möglicherweise im Verein vertiefen wollen.



Verfasst am 06.09.2021 19:31 von René Weiss



Zweiter Sieg im zweiten Test

Landesliga-Team schlägt Röwerwall mit 47:41

Weil die Sportfreunde Budenheim die Teilnahme am Dreierturnier in Rheinbrohl absagten, blieb ein einfacher Vergleich zwischen Rheinlandligist HSG Römerwall und den Ardeckern übrig, die dafür kurzerhand die Spielzeit auf dreimal 30 Minuten erhöhten. Nach den regulären 60 Minuten führte die Mannschaft von Christian Bittkau und Dominik Jung gegen den ehemaligen Zweitligisten aus Rheinbrohl und Bad Hönningen mit 37:25, nach den drei Dritteln stand ein 47:41-Sieg zu Buche. „Wir haben einiges ausprobiert mit verschiedenen Deckungssystemen und in unterschiedlichen Formationen“, machte Jung deutlich, dass man das doch einigermaßen enge Ergebnis nicht überbewerten sollte.
Allerdings hätte die HSG sogar noch näher an den Ardeckern liegen können, wenn die beiden Holzheimer Torhüter Alexander Linke und Leonhard Klein nicht insgesamt fünf Siebenmeter abgewehrt hätten. Auch wenn beim TuS mit Laurin Moos, Marcel Schyga und Lukas Fischer mehrere potenzielle Stammkräfte verletzungsbedingt fehlten, hatten die beiden Holzheimer Übungsleiter eine volle Bank aufzubieten. „Dafür, dass es erst unser zweites Testspiel war, können wir mit dem Gesehenen insgesamt zufrieden sein“, bilanzierte Bittkau.
Am kommenden Samstag trifft der TuS ab 15 Uhr im Diezer Sportzentrum auf die HSG Lollar/Ruttershausen.
Tore der Holzheimer: Elias Ohl (5), Sebastian Sonntag (3), Simon Giebenhain (4), Dominik Lazzaro (6), Moritz Lotz (3), Nils Wolfgram (4), Robert Dettling (3), Maximilian Schenk (1), Paul Ohl (5), David Schwarz (11/7), Finn Meffert (2).


Verfasst am 30.08.2021 23:33 von René Weiss



Alle älteren Neuigkeiten finden Sie in unserem Archiv...

  
| | | | | | | | | | |