/tr>

TuS 1888 Holzheim :: Aktuelles :: News

TuS testet weiteren Ligakonkurrenten

Laurin Moos fällt lange aus

Der TuS Holzheim setzt seinen Testspielreigen am Sonntag, 13.30 Uhr, mit einer Auswärtspartie in Lollar gegen die HSG Lumdatal fort. Nach der Niederlage gegen die TSF Heuchelheim und dem Sieg über den TSV Griedel misst sich der Handball-Landesligist mit einem weiteren Klassenrivalen, der stärker einzuschätzen ist als die beiden Kontrahenten am zurückliegenden Wochenende. Die Gastgeber sind in der Nordgruppe der Landesliga-Mitte-Staffel einsortiert, sodass beide Teams im Ligabetrieb allenfalls in der zweiten Saisonphase in der Auf- oder Abstiegsrunde aufeinandertreffen könnten.
„Uns geht es um die weitere Feinabstimmung in der Abwehr und im Angriff“, sagt Holzheims Trainer Christian Bittkau. Dass die Liste der Ausfälle ausgerechnet in dieser wichtigen Saisonvorbereitungsphase lang ist, stört ihn genauso wie seinen Trainerkollegen Dominik Jung. Spielmacher Marcel Schyga laboriert weiterhin an den offenbar langwierigen Folgen einer Fußprellung, ein paar weitere Akteure stehen krankheitsbedingt nicht zur Verfügung, und Laurin Moos wird ohnehin sehr lange Zeit nicht auflaufen können. Der Kreisläufer muss sich einer Schulteroperation unterziehen und kann erst im nächsten Jahr wieder einsteigen. „Die Zahl der im Training Anwesenden reduziert sich somit deutlich. Aber die, die da sind, ziehen hervorragend mit“, sagt Bittkau. Zur Verfügung wird hingegen Rückraum-Talent Paul Ohl stehen, da die TSG Münster, für die er in der A-Jugend-Bundesliga an den kommenden beiden Wochenenden spielfrei hat.
Für den TuS Holzheim beginnt die Punktrunde am 6. November mit einem Auswärtsspiel beim TV Idstein.

Verfasst am 14.10.2021 19:15 von René Weiss



TuS zeigt Reaktion: Auf Niederlage folgt Sieg

Letzter Eindruck der Testspiel-Doppelpacks ist positiv

Am Ende verließen die Landesliga-Handballer des TuS Holzheim zum Abschluss des Wochenendes die Griedeler Sporthalle mit einem Lächeln. Gerade hatten die Ardecker ihr Testspiel gegen den Klassenkonkurrenten aus Mittelhessen mit 35:29 (18:13) für sich entschieden und dabei eine Reaktion auf die dürftige Vorstellung am Samstag in eigener Halle gegen die TSF Heuchelheim gezeigt (24:26). 
Die Mannschaft von Christian Bittkau und Dominik Jung zeigte binnen 24 Stunden zwei ganz unterschiedliche Gesichter. Am Samstag war gerade die erste Halbzeit gegen Heuchelheim zum Vergessen. „Das war wirklich kein gutes Spiel von uns", fand Jung deutliche Worte. Die Gastgeber ließen Aggressivität und Körpersprache vermissen, hatten keine Struktur im Angriff und zudem auch keine gute Wurfausbeute. Das Trainer-Duo forderte für das Griedel-Spiel eine deutliche Reaktion und bekam sie. Das kleine TuS-Aufgebot (es standen nur zehn Spieler zur Verfügung) trat wie verwandelt auf. Die Mannschaft ließ den Ball gut laufen, zeigte in der Abwehr die richtige Einstellung und bewegte sich schnell auf dem Beinen. Das machte sich vor allem in der 40 Minuten lang gespielten 3:2:1-Deckung positiv bemerkbar. So kann es weitergehen, wenn man am kommenden Wochenende gegen die HSG Lumdatal weiter am Formaufbau auf dem Weg in die neue Saison arbeitet.

Verfasst am 11.10.2021 11:33 von René Weiss



Neuer Yogakurs

Jetzt anmelden




Verfasst am 08.10.2021 10:24 von René Weiss



TuS testet zweimal

Vergleiche mit anderen Landesligisten

Die Landesliga-Mannschaft des TuS Holzheim befindet sich seit zwei Wochen in der finalen Vorbereitungsphase zur Saison 2021/22, die für die Ardecker am 6. November beginnt. „Die Ausdauergrundlagen sind gelegt, jetzt geht‘s um die Feinabstimmung in Abwehr und Angriff“, sagt Trainer Christian Bittkau. Darauf legt er auch in zwei Testspielen an diesem Wochenende den Fokus: Am Samstag gastieren ab 17 Uhr die TSF Heuchelheim im Diezer Sportzentrum und am Sonntag gastieren die Ardecker ab 16 Uhr beim TSV Griedel. Beide Mannschaften sind in der Nord-Staffel der Landesliga Mitte beheimatet und somit potenzielle Gegner auf Augenhöhe.

Verfasst am 07.10.2021 13:39 von René Weiss



B-Jugend qualifiziert sich als Gruppensieger

Gefühltes Heimspiel beim Sieg gegen Schwarzbach

Die männliche B-Jugend des TuS Holzheim hat die bezirksinterne Qualifikation zur Hessenliga als Gruppensieger abgeschlossen. Bei der JSG Schwarzbach gewannen die Ardecker mit 33:23 (17:8) und feierten somit im dritten Spiel ihren dritten Sieg. „Wir haben gegenüber der Vorwoche noch einmal eine Steigerung auf die Platte gebracht und sind guter Dinge, in den nächsten Trainingseinheiten noch weitere Verbesserungen zu erzielen", sagte Trainer Martin Horn. Angetrieben von rund 35 unterstützenden Eltern, war der TuS in einem gefühlten Heimspiel die deutlich bessere Mannschaft. Nach der 13-Tore-Führung zu Beginn der zweiten Halbzeit schalteten die Gäste einen Gang zurück und verteilten die Spielanteile auf alle Schultern, sodass sämtliche Spieler reichlich Praxis sammeln konnten.
Holzheim: Steckel, Täger - Jemixe (3), Jäger, Reusch, Schröder (1), Hölzer, Horn (10/1), Schneider (6), Ferdinand (5), Schnatz (2), Buss (1), Bulut (1)

Verfasst am 27.09.2021 09:14 von René Weiss



Alle älteren Neuigkeiten finden Sie in unserem Archiv...

  
| | | | | | | | | | |