/tr>

TuS 1888 Holzheim :: Aktuelles :: Berichte

Mit neuem Schwung ins neue Jahr

Vorschau aufs Wochenende

Männer, Landesliga:
TuS Holzheim - TG Kastel (Freitag, 20 Uhr)

Zum ersten und letzten Mal in dieser Saison ist bereits an einem Freitagabend Handball-Landesliga-Zeit im Diezer Sportzentrum. Weil am Samstag und Sonntag ein Hallenfußballturnier über die Bühne geht, einigten sich der TuS Holzheim und die TG Kastel ganz unkompliziert auf einen Termin zum Wochenend-Aufgalopp.
Mit den Ardeckern und dem seit Jahren eingespielten Gast treffen zwei punktgleiche Mannschaften aus dem Tabellenmittelfeld aufeinander. Sowohl der TuS als auch die TG haben in der ersten Saisonhälfte sechs Begegnungen für sich entschieden und derer sieben als Verlierer beendet.
Nach der Winterpause stellt sich zwangsläufig auch die Frage, welches Spieler besser in die Spur findet. Im Sommer war der TuS der bessere Frühstarter. Mit einem beeindruckenden 36:21-Sieg in der Sporthalle der Wilhelm-Leuschner-Schule verwies die Mannschaft von Trainer Dominik Jung die Kostheimer in die Schranken. Im Laufe der Hinrunde hat Kastel aber deutlich besser in die Spur gefunden und den Fehlsart hinter sich gelassen.
Die Holzheimer entpuppten sich hingegen als Wundertüte. Die Jung-Sieben zeigte in einigen Spielen, was in ihr steckt, war dann aber auch zum Beispiel gegen die TSF Heuchelheim und die HSG Eppstein/Langenhain an zwei schwarzen Tagen nicht wiederzuerkennen. Als letzter Eindruck aus dem Jahr 2022 steht ein klarer Sieg gegen den TV Idstein. „Für den Kopf war es wichtig, dass wir uns mit dem Sieg gegen Idstein etwas von den Abstiegsplätzen gelöst haben“, sagte Jung zum Derbyerfolg gegen den Bezirksnachbarn vom Hexenturm.
Das nächste Ziel für das heutige Heimspiel gegen die TG Kastel ist das Ausgleichen des Punktekontos. Das war erst zweimal der Fall im Laufe dieser Spielzeit: Nach dem 2. Spieltag bei der 2:2-Bilanz und nach dem Sieg gegen Oberliga-Absteiger HSG Wettenberg, der zur 10:10-Ausbeute führte. „Wir wollen zu Hause wieder eine Macht werden und es den Gegnern schwer machen, in Diez zu gewinnen. Das Spiel gegen Kastel wird direkt ein sehr wichtiges. Mit einem Sieg würden wir uns einen kleinen Puffer zur Abstiegszone verschaffen, die meiner Meinung nach schon auf unserem Platz beginnt. Es wäre super, wenn wir den Schwung aus dem Idstein-Spiel mitnehmen könnten“, so Dominik Jung.

Männliche C-Jugend, Oberliga:
TuS Holzheim - TSG Münster (Samstag, 15.45 Uhr)

Die TSG Münster hat mit Ausnahme der Partie gegen den TV Hüttenberg alle Partien für sich entschieden. Auf Holzheim wartet somit eine höhe Hürde. Allerdings hat das Team von Jakob Grünewald im Hinspiel bewiesen, dass es mit der Rolle des Underdogs gut umgehen kann. Da verlor der TuS nach einer guten Leistung unglücklich mit 25:26.

Männliche A-Jugend, Oberliga:
SG Bruchköbel - TuS Holzheim (Samstag, 16 Uhr)

Das Restprogramm in Oberliga-Staffel 2 hat es in sich für die Mannschaft von Trainer Martin Horn. Holzheim gastiert am Samstagnachmittag bei Tabellenführer Bruchköbel und empfängt eine Woche später zum Hauptrunden-Abschluss den Rangzweiten Hochheim/Wicker. Mit zwei Siegen hätten die Ardecker die Teilnahme am Halbfinale um die Hessenmeisterschaft sicher. Dass sich Holzheim vor den Spitzenteams nicht verstecken muss, zeigte die Mannschaft in der Hinrunde, als sie sich das Alleinstellungsmerkmal sicherte, Bruchköbel bezwungen zu haben. Eine Wiederholung des Heimsiegs würde der Partie gegen Hochheim/Wicker in einer Woche eine besondere Note verleihen. Holzheim hätte es dann in der eigenen Hand, Platz zwei zu erreichen.

Frauen, Bezirksliga A:
TuS Holzheim - FTG Frankfurt (Samstag, 17.30 Uhr)

Es ist das Spitzenspiel der A-Klasse: Hinter dem verlustpunktfreien Tabellenführer TuS Dotzheim kämpfen Holzheim und Frankfurt derzeit um den zweiten Rang, der momentan der zwei Punkte besseren FTG gehört. Nach zuletzt acht Punkten aus vier Begegnungen versucht das Team des Trainerteams um Thorsten Fetter diesen Lauf aus dem November und Dezember auch nach der Weihnachtspause fortzusetzen. Das Hinspiel entschied der TuS in Frankfurt mit 15:14 für sich.

Männer, Bezirksoberliga:
TuS Holzheim II - HSG Neuenhain/Altenhain  (Samstag, 19.30 Uhr)

Mit einer positiven Bilanz von 14:12 Punkten die Hinrunde abgeschlossen zu haben, zeugt von bislang guten Leistungen des Aufsteigers von der Burg Ardeck, der einigen Ausfällen trotzte und häufig das Bestmögliche herausholte. Zum Rückrundenauftakt hofft Trainer Johannes Schuster, dass ein paar im Dezember ausgefallene Spieler wieder zur Mannschaft stoßen und die personelle Auswahl wieder großer ist. Bereits viermal hat die Holzheimer Landesliga-Reserve in dieser Saison unentschieden gespielt. Das ist der Höchstwert in der Bezirksoberliga Wiesbaden/Frankfurt. Unter anderem endete das Hinspiel in Altenhain mit einem Remis (36:36), als die Rot-Schwarzen lange Zeit führten, in der Endphase jedoch permanent in Unterzahl agieren mussten und schließlich noch den Ausgleich kassierten.

Männliche B-Jugend, Oberliga:
TuS Holzheim - JSG Melsungen/Körle/Guxhagen (Sonntag, 15 Uhr, in Alendiez)

Der bärenstarke Bundesliga-Nachwuchs aus Nordhessen ist am Sonntag in der Altendiezer Sporthalle der klare Favorit. Lediglich gegen Münster hat Melsungen Punkte abgegeben. Jedoch wird die Sieben von Martin Horn nichts unversucht lassen. Ein Sieg mit mehr als sieben Toren Differenz wäre die letzte Möglichkeit, noch Platz zwei zu erreichen - eine Mammutaufgabe.

Weitere Spiele am Wochenende:

F-Jugend-Turnier in Runkel: TuS Holzheim - TV Petterweil (Samstag, 10.20 Uhr), HSG Eschhofen/Steeden - TuS Holzheim (Samstag, 11 Uhr), HSG Eppstein/Langenhain II - TuS Holzheim (Samstag, 11.40 Uhr), TuS Holzheim - TV Idstein (Samstag, 12.40 Uhr)
Frauen, Bezirksliga B: TuS Holzheim II a.K. - TG Rüdesheim (Samstag, 13.45 Uhr)
Männliche B-Jugend, Bezirksliga B: SV Bad Camberg - TuS Holzheim II a.K. (Sonntag, 14.25 Uhr)

Verfasst am 13.01.2023 11:07 von René Weiss



  
| | | | | | | | | |